Integration

IT Systeme miteinander zu integrieren ist eine zentrale Aufgabe für eine moderne Unternehmens-IT. Ohne die automatisierte Synchronisation oder Verlinkung von Informationen in verschiedenen IT Systemen können Redundanzen und manuelle Arbeitsabläufe nicht minimiert werden. Dabei ist besonders zu beachten, dass nicht nur einfache Punkt-zu-Punkt Schnittstellen entwickelt werden, sondern die Wiederverwendung großer Bestandteile stattfindet und ein Minimum an Standardintegrationen eingesetzt wird.

Bildlich gesprochen hat man IT Systeme, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Anstatt immer wieder von einer Sprache in die andere zu übersetzen, ist es das Ziel, eine gemeinsame Sprache zu definieren (im Beispiel Latein).

So müssen lediglich "Übersetzer" von API-spezifischem Datenformat nach dem XPLM Standarddatenformat geschrieben werden, anstatt jede Übersetzung manuell zu programmieren – ein Effizienzgewinn, den man bei Eigenentwicklungen von Integrationen kaum erreichen kann.

XPLM bietet mit der XPLM Integrationsplattform eine Softwarelösung, die sich über viele Jahre in Kundenprojekten etabliert hat. Hinter dieser Plattform steht die Idee, Hersteller-APIs zu neutralisieren und mit Hilfe eines eigenen Datenformates einen Standard für die Kopplung verschiedener IT Systeme zu schaffen. So können mit Hilfe der Plattform eine Vielzahl von Autorensystemen mit vielen gängigen PLM Systemen integriert werden. Neben MCAD und ECAD/EDA werden in gleicher Weise auch weitere Autorensysteme unterstützt.