Datenschutzerklärung

I. Verantwortlicher

Verantwortlicher im Sinne der Verordnung (EU) 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung), der Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

XPLM Solution GmbH
Altmarkt-Galerie Dresden
Altmarkt 25
01067 Dresden, Deutschland
E-Mail: xplm(at)xplm.com
Website: https://www.xplm.de

– nachfolgend in Bezug genommen durch: „wir“ / „uns“ –

II. Datenschutzbeauftragter

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

XPLM Solution GmbH
Patrick Storelli
Walter-Oehmichen-Str. 20
68519 Viernheim, Deutschland

E-Mail: patrick.storelli(at)xplm.com
Tel.: +49 6204 98092 269

III. Allgemeines zur Verarbeitung personenbezogener Daten

1. Personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (nachfolgend: „betroffene Person“ / „Betroffener“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

2. Umfang der Verarbeitung

Personenbezogene Daten werden von uns grundsätzlich nur insoweit verarbeitet, als dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, deren Inhalte, sowie zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich ist.

3. Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung

Soweit wir für die Verarbeitung personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO).

Soweit die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages mit der betroffenen Person erforderlich ist, beruht sie auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO. Ebendieses gilt für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen, erforderlich sind.

Sollte eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der wir unterliegen, erforderlich sein, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. c) DS-GVO Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

Für den Fall, dass der Schutz lebenswichtiger Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich macht, beruht unser Recht zur Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. d) DS-GVO.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Verantwortlichen oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten der betroffenen Person, welche den Schutz personenbezogener Daten erfordern, das erstgenannte Interesse nicht, stellt Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dar.

4. Löschung und Speicherdauer

Grundsätzlich werden sämtliche personenbezogenen Daten von uns gelöscht, sobald der Zweck ihrer Speicherung entfallen ist.

Eine weitere Speicherung kann von uns jedoch erfolgen, sofern dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen wir unterliegen, vorgesehen ist. In diesem Fall erfolgt eine Löschung der Daten, sobald eine in diesen Rechtsnormen vorgeschriebene Speicherfrist abgelaufen ist, es sei denn, eine weitere Speicherung der Daten ist für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrages mit dem Betroffenen erforderlich.

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Webserver-Protokolldateien

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System automatisiert Daten vom Endgerät (etwa: Desktop-Computer, Tablet, Smartphone) und Internetanschluss des aufrufenden Nutzers.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:

  • Typ und Version des vom Nutzer verwendeten Webbrowsers
  • Typ und Version des vom Nutzer verwendeten Betriebssystems
  • Die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • URL der Seiten, die auf unserer Website aufgerufen werden
  • Die URL der zuvor aufgerufenen Website, falls der Nutzer von dieser mittels Klick auf einen Link oder automatisiert auf unsere Website gelangt ist (sog. Referrer)

Vorstehende Daten werden zudem in den Webserver-Protokolldateien unseres Systems gespeichert. Die Speicherung dieser Daten erfolgt getrennt von anderen erhobenen oder noch zu erhebenden personenbezogenen Daten des Nutzers.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch unser System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers zu ermöglichen. Dazu muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Webserver-Protokolldateien erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.

Hierin ist zugleich unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO zu erblicken.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Webserver-Protokolldateien ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der vorgenannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind.

Soweit Daten anlässlich der Bereitstellung der Website erfasst und gespeichert werden, erfolgt deren Löschung mithin, sobald die jeweilige Sitzung beendet ist.

Soweit Daten in Webserver-Protokolldateien gespeichert werden, erfolgt deren Löschung nach spätestens 24 Stunden.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Die Erhebung der Daten anlässlich der Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Webserver-Protokolldateien ist für den Betrieb der Website zwingend erforderlich. Vor diesem Hintergrund besteht auf Seiten des Nutzers weder ein hiergegen gerichtetes Widerspruchsrecht, noch ein Recht auf vorzeitige Löschung der erhobenen Daten.

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die vom Webbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden. Dieses Cookie enthält eine individuelle Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Webbrowsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen technisch notwendige Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Website erfordern es, dass der aufrufende Webbrowser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann.

In den von uns eingesetzten Cookies werden ausschließlich folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Login-Informationen

2. Zweck der Datenverarbeitung

Technisch notwendige Cookies werden eingesetzt, um die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Website können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für die Bereitstellung dieser Funktionen ist es erforderlich, dass der Webbrowser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt werden kann, was technisch über den Einsatz von Cookies realisiert wird.

Für folgende Anwendungen benötigen wir Cookies:

  1. SIG Login (Mitgliederbereich für Special Interest Groups)
  2. Support Portal Login

Ohne die Verwendung von Cookies wäre es in den Fällen 1 und 2 erforderlich, dass der Nutzer bei jedem Seitenwechsel (etwa: Klick auf eine Schaltfläche) erneut seine Login-Daten (Benutzername, Passwort) eingibt und bestätigt. Um ein solches zu vermeiden, werden Cookies von uns mithin für die mit der Bereitstellung Login-Bereichen verbundenen Funktionen benötigt.

In diesen Zwecken liegt zugleich unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung / Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Als Nutzer haben Sie grundsätzlich die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies, welche im Einzelfall – abhängig von dem Funktionsumfang des eingesetzten Webbrowsers – jedoch eingeschränkt sein kann. Namentlich können Sie durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers die Speicherung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Ein solches kann gegebenenfalls auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen auf der Website vollumfänglich genutzt werden.

VI. Registrierung für den SIG Login (Mitgliederbereich für Special Interest Groups)

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website bieten wir Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für den SIG Login zu registrieren.

Special Interest Groups (SIG) sind Informationsveranstaltungen, die wir regelmäßig für Kunden und Partner zu verschiedenen Themenbereichen im PLM-Umfeld durchführt.

Bei der Registrierung werden die Daten in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses erhoben:

  • Benutzergruppe [d.h. der oder die zu registrierende(n) SIG-Bereich(e)]
  • Vorname
  • Nachname
  • Firma
  • E-Mail-Adresse
  • Passwort

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

Vor Abgabe der Einwilligung wird der Nutzer zudem über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung durch den Nutzer jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung eingesehen werden kann.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für die Bereitstellung bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

Im Rahmen des SIG Logins stellen wir interessierten Kunden und Partnern ergänzendes Informationsmaterial, insbesondere zu vergangenen Events und Themen, zur Verfügung.

Die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten dienen dem Zweck, jeden registrierten Nutzer-Account zweifelsfrei einer juristischen und/oder natürlichen Person zuordnen zu können. Darüber hinaus dient die Datenerhebung dem Zweck, spezifischen Benutzergruppen ebenso spezifische Informationen bereitstellen zu können.

Ergänzend dienen die erhobenen Daten uns der Information, welche Benutzergruppen sich für unsere Leistungen besonders interessieren.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung für den SIG-Login aufgehoben oder abgeändert wird.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Für den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

Ab dem Widerruf verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung lässt sich auf eine andere Rechtsgrundlage als die der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO stützen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Registrierung aufzulösen, indem Sie den registrieren Nutzer-Account in Ihren Account-Einstellungen eigenhändig löschen oder uns mitteilen, dass Sie eine Löschung Ihres registrierten Nutzer-Accounts wünschen. Für eine solche Mitteilung können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

In ersterem Fall werden Ihr Nutzer-Account sowie sämtliche in diesem Zusammenhang erhobenen Daten unmittelbar-, in letzterem Fall binnen 14 Tagen gelöscht, soweit nicht gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Sie können die über Sie gespeicherten Daten – mit Ausnahme der E-Mail-Adresse – im Falle deren Unrichtigkeit, Unvollständigkeit oder sonstigen berechtigten Änderungsbedarfs jederzeit abändern oder von uns abändern lassen, indem Sie die Änderungen eigenhändig in Ihrem Nutzer-Account vornehmen oder indem Sie uns über ihr Änderungsbegehren und die zu ändernden Daten informieren. In letzterem Fall werden die Änderungen binnen 7 Tagen von uns durchgeführt. Sobald die Änderungen durchgeführt worden sind, werden die Altdaten automatisiert gelöscht.

VII. Registrierung für das Support Portal

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Weiterhin bieten wir Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten für unser Support Portal zu registrieren.

Bei der Registrierung werden die Daten in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert.

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses verpflichtend erhoben:

  • Vorname
  • Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Firma

Folgende Daten werden im Rahmen des Registrierungsprozesses ausschließlich erhoben, falls der Nutzer diese zusätzlich freiwillig angibt:

  • Anrede (mittelbar Geschlecht)

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für die Bereitstellung von bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich.

Im Rahmen des Support Portals bieten wir unseren Kunden vielfältige Möglichkeiten der effektiven Inanspruchnahme unseres Software-Supports.

Die im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten dienen dem Zweck, jeden registrierten Nutzer-Account zweifelsfrei einem unserer Kunden zuordnen zu können. Dies wiederum dient dem Zweck der Gewährleistung eines spezifischen Supports sowie zur Feststellung, ob und unter welchen Modalitäten der jeweilige Nutzer zur Inanspruchnahme unserer Support-Leistungen berechtigt ist.

Vor Abgabe der Einwilligung wird der Nutzer zudem über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung durch den Nutzer jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung eingesehen werden kann.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

Dient die Verarbeitung der Daten der Erfüllung eines Vertrages mit dem betroffenen Nutzer, ist Rechtsgrundlage darüber hinaus Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung für das Support Portal aufgehoben oder abgeändert wird.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Sofern Sie Ihre Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Für den Widerruf erteilter Einwilligungen können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

Ab dem Widerruf verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, die Verarbeitung lässt sich auf eine andere Rechtsgrundlage als die der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO stützen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Zudem haben Sie jederzeit die Möglichkeit, Ihre Registrierung aufzulösen, indem uns mitteilen, dass Sie eine Löschung Ihres registrierten Nutzer-Accounts wünschen. Für eine solche Mitteilung können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

In diesem Fall werden sämtliche anlässlich der Registrierung Ihres Nutzer-Accounts erhobenen Daten binnen 14 Tagen gelöscht, soweit nicht gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

Sie können die über Sie gespeicherten Daten im Falle deren Unrichtigkeit, Unvollständigkeit oder sonstigen berechtigten Änderungsbedarfs jederzeit von uns abändern lassen, indem Sie uns über ihr Änderungsbegehren und die zu ändernden Daten informieren. In letzterem Fall werden die Änderungen binnen 7 Tagen von uns durchgeführt. Sobald die Änderungen durchgeführt worden sind, werden die Altdaten automatisiert gelöscht.

VIII. Kontaktformular und Kontakt per E-Mail

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dies sind – verpflichtend:

  • Die E-Mail-Adresse des Nutzers

sowie – sofern der Nutzer diese Daten im Einzelfall zusätzlich angibt:

  • Vor- und Nachname
  • Telefonnummer
  • Nachrichtentext

Für die Verarbeitung der Daten wird vor der Absendung des Kontaktformulars Ihre Einwilligung eingeholt.

Vor Abgabe der Einwilligung werden Sie zudem über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung durch den Nutzer jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung eingesehen werden kann.

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die hierzu bereitgestellten E-Mail-Adressen, insbesondere xplm(at)xplm.com, möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert.

In sämtlichen von uns versandten E-Mails wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen. Ergänzend erfolgt deutlich erkennbar hinter dem Wort „Datenschutzerklärung“ eine klickbare Verlinkung auf die URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung, unter welcher diese Datenschutzerklärung jederzeit abgerufen werden kann

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars dient uns ausschließlich zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hierin zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der Daten.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge der Übersendung einer E-Mail durch den Nutzer übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. f) DS-GVO. Zielt die E-Mail-Kontaktaufnahme des Nutzer auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, eine im Zuge der Nutzung der Kontaktformulars abgegebene Einwilligung zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner insoweit übersandten personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In diesen Fällen kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Zum Widerruf einer erteilten Einwilligung oder Widerspruch gegen die weitere Verarbeitung personenbezogener Daten können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

Im Fall des Widerrufs oder Widerspruchs werden alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, gelöscht.

IX. Bewerbungsformular

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Zudem halten wir auf unserer Website ein Bewerbungsformular bereit, welches für elektronische Bewerbungen (Online-Bewerbungen) genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Dies sind – verpflichtend:

  • Unter den angebotenen Stellen getroffene Auswahl
  • Anrede (Geschlecht)
  • Vor- und Nachname
  • E-Mail-Adresse
  • Bewerbungstext

sowie – sofern der Nutzer diese Daten im Einzelfall zusätzlich hochlädt:

  • Bewerbungsunterlagen in einem elektronischen Format

Für die Verarbeitung der Daten wird vor der Absendung des Kontaktformulars Ihre Einwilligung eingeholt.

Vor Abgabe der Einwilligung werden Sie zudem über das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, informiert, sowie darüber, dass durch den Widerruf der Einwilligung die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt wird.

Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung durch den Nutzer jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung eingesehen werden kann.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung personenbezogener Daten aus der Eingabemaske des Bewerbungsformulars dient uns ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO.

Da die Bewerbung auf den Abschluss eines Arbeitsvertrages abzielt, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Bewerbungsformulars ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Bewerbung abgeschlossen ist. Eine Bewerbung ist abgeschlossen, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betreffende Sachverhalt abschließend geklärt ist.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, eine im Zuge der Nutzung des Bewerbungsformulars abgegebene Einwilligung zu widerrufen. In diesem Fall kann die Bewerbung nicht weiter bearbeitet werden.

Zum Widerruf einer erteilten Einwilligung können Sie auch das auf jeder Seite unserer Website verfügbare Kontaktformular nutzen oder uns direkt per E-Mail, etwa unter xplm(at)xplm.com, kontaktieren.

Im Fall des Widerrufs werden alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Bewerbung gespeichert wurden, gelöscht.

X. Webanalyse-Dienst "Matomo"

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Website verwenden wir Matomo (https://matomo.org), einen offenen und frei verfügbaren Webanalyse-Dienst. Matomo verwendet JavaScript und sog. "Analyse-Cookies", welche durch den Webbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden und uns eine Analyse der Benutzung der Website durch unsere Nutzer ermöglichen. Die Informationen über die Benutzung unserer Website werden auf unserem Webserver in Deutschland gespeichert und nicht ins Ausland übertragen.

Folgende Daten werden mittels Matomo erhoben:

Mittels JavaScript

  • Die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse* (siehe unten)
  • Optionale User ID
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Titel der aufgerufenen Seite
  • URL der aufgerufenen Seite
  • URL der vor der aktuellen Seite aufgerufenen Seite (sog. Referrer)
  • Bildschirmauflösung des Nutzers
  • Uhrzeit anhand Zeitzone des Nutzes
  • Dateien die angeklickt und heruntergeladen wurden
  • Links zu einer Drittanbieter-Domain, die auf unserer Website angeklickt wurden
  • Seitenaufbauzeit (Dauer der Generierung der Webseite durch unseren Webserver nebst Download zur Bereitstellung für an den Nutzer)
  • Aufenthaltsort des Nutzers: Land, Region, Stadt, ungefährer Breiten- und Längengrad (Geolokalisierung)
  • Hauptsprache des verwendeten Webbrowsers (Accept-Language Header)
  • Identifikation des verwendeten Webbrowsers (User-Agent Header)

Mittels Cookies

  • Zufällige einmalige Besucher-ID
  • Zeit des ersten Besuchs des Nutzers
  • Zeit des vorherigen Besuchs des Nutzers
  • Anzahl der Besuche des Nutzers

* Die von Matomo erhobenen IP-Adressen werden anonymisiert gespeichert. Namentlich wird die dem Nutzer zugewiesene IP-Adresse gekürzt weiterverarbeitet (Beispiel: 12.214.31.144 wird gekürzt zu 12.214.31.xxx). Der Personenbezug, der den erhobenen Daten aufgrund der IP-Adresse des Nutzers zunächst zukommt, wird durch die Kürzung der IP-Adresse ausgeschlossen, sodass ab diesem Zeitpunkt keine personenbezogenen Daten mehr verarbeitet werden.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verwenden Matomo zu dem Zweck, die Nutzung unserer Website zu analysieren und einzelne Funktionen und Angebote sowie das Nutzererlebnis kontinuierlich verbessern zu können. Die statistische Auswertung des Nutzerverhaltens erlaubt es uns, unser Angebot zu verbessern und für unsere Nutzer effektiver und interessanter zu gestalten.

Hierin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung der vorstehenden Daten durch Matomo.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unter Nutzung von Matomo ist Art. 6 Abs. 1 UAbs 1 lit. f) DS-GVO.

4. Dauer der Speicherung

Die erhobenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind.

Sämtliche mittels Matomo erhobenen Daten werden daher automatisiert nach 3 Monaten gelöscht.

5. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person

Wie ausgeführt erfolgt die Datenverarbeitung unter Verwendung von Matomo teilweise mittels Cookies.

Als Nutzer haben Sie grundsätzlich die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies, welche im Einzelfall – abhängig von dem Funktionsumfang des eingesetzten Webbrowsers – jedoch eingeschränkt sein kann. Namentlich können Sie durch eine Änderung der Cookie-Einstellungen Ihres Webbrowsers die Speicherung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Ein solches kann gegebenenfalls auch automatisiert erfolgen.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen auf der Website vollumfänglich genutzt werden.

Durch Aktivierung der „Do Not Track“-Funktion Ihres Webbrowsers (siehe www.eff.org/issues/do-not-track). Diese Einstellung wird von Matomo erkannt und respektiert.

HINWEIS: Da Ihr Opt-out in letzterem Fall über das Setzen eines Cookies realisiert wird, wird er wirkungslos, falls Sie dieses Cookie in den Einstellungen Ihres Webbrowsers oder auf sonstige Weise löschen. In diesem Fall muss der vorstehenden Link erneut geklickt werden, um das Cookie nochmals zu setzen und damit den Opt-out erneut zu aktivieren.

XI. Google Maps

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Darüber hinaus verwenden wir auf Teilen unserer Website Google Maps, einen Online-Kartendienst der Google LLC (nachfolgend: Google).

Sofern Sie Seiten auf unserer Website aufrufen, auf denen Inhalte von Google Maps eingebettet sind, werden die Ihnen (d.h. Ihrem Internetanschluss) zugewiesene IP-Adresse, gerätebezogene Informationen sowie Informationen über Ihre Benutzung unserer Website an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Sofern Sie ein Google-Nutzerkonto besitzen und während des Abrufs von Google Maps-Inhalten in diesem eingeloggt sind, können Ihre Daten darüber hinaus direkt Ihrem Nutzerkonto zugeordnet werden. Auf Einzelheiten und Umfang der Verarbeitung Ihren personenbezogener Daten durch Google haben wir keinen Einfluss. Es ist nicht auszuschließen, dass Google aus Ihren Daten Nutzungsprofile erstellt und die Daten etwa für Zwecke der personalisierten Werbung, Marktforschung und/oder bedarfsgerechten Gestaltung der betriebenen Websites und Dienste benutzt.

Aus diesem Grunde werden Sie – bevor Sie über die Navigation auf unserer Website auf https://www.xplm.de/standorte mittels Klicks auf „Anfahrtsbeschreibung“ auf die betreffenden Seiten unserer Standorte gelangen können – im Wege eines Hinweises ausdrücklich darüber instruiert, das auf den Seiten unserer Standorte eine Einbettung von Google-Maps-Inhalten erfolgt ist und der Aufruf dieser Seiten daher zu einer Verarbeitung Ihrer personenbezogener Daten durch Google führt, auf deren Einzelheiten und Umfang wir keinen Einfluss haben. Zudem wird auf die Geltung der gegenständlichen Datenschutzerklärung hingewiesen und darauf, dass die Datenschutzerklärung jederzeit unter der klickbar verlinkten URL https://www.xplm.de/datenschutzerklaerung eingesehen werden kann.

Google hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich in dessen Rahmen zertifiziert. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Weitere Informationen über Google Maps erhalten Sie unter:

Kontaktdaten von Google:

Google LLC
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA 94043
USA
Tel: +1 650 253 0000
Fax: +1 650 253 0001
E-Mail: support-de(at)google.com

Google empfiehlt, zur elektronischen Kontaktaufnahme die in der Google-Hilfe (https://www.google.com/support) verfügbaren elektronischen Formulare zu nutzen, da aufgrund der großen Anzahl von Anfragen nur Mitteilungen, die über dafür bereitstehende Kontaktformulare gesendet werden, zielgerichtet und schnell zum zuständigen Mitarbeiter gelangen können.

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verwenden Google Maps, um unseren Nutzern interaktive Karten sowie eine Routenplanungs-Funktion hinsichtlich unserer Standorte bereitstellen und in diesem Wege ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

Hierin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten durch Google.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unter Verwendung von Google Maps ist Art. 6 Abs. 1 UAbs 1 lit. f) DS-GVO.

4. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Sofern Sie die mit der Einbettung von Google-Maps-Inhalten einhergehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verhindern wollen, sollten Sie die Seiten unserer Standorte nicht aufrufen.

Überdies können Sie der die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere falls diese zur Bildung von Nutzerprofilen erfolgt, widersprechen. Für die Ausübung Ihres Widerspruchsrechts müssen Sie sich an Google wenden, wofür Sie die vorstehenden Kontaktdaten nutzen können.

XII. YouTube

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Des Weiteren haben wir Videos des Online-Videodienstes YouTube auf unserer Website eingebettet mit der Folge, dass diese weiterhin auf www.youtube.com gespeichert sind und von Ihrem Endgerät über diese Domain aus abgerufen werden, aber direkt auf unserer Website angesehen werden können. Anbieter der Website www.youtube.com ist die YouTube LLC (nachfolgend: YouTube).

Sämtliche YouTube-Videos sind im „erweiterten Datenschutzmodus“ eingebettet, der gemäß den Informationen der Muttergesellschaft von YouTube, der Google LLC, dazu führt, dass von YouTube keine Cookies eingesetzt werden, um Ihr Nutzungsverhalten zur Personalisierung der Videowiedergabe zu erfassen.

Darüber hinaus haben wir auch das Tracking für Werbezwecke durch YouTube deaktiviert, indem wir unsere Website auf der zu diesem Zweck von YouTube eingerichteten Seite „Tag für Websites für Kinder“ hinzugefügt haben. 

Abgesehen von Vorstehendem haben wir auf die Einzelheiten und den Umfang der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch YouTube keinen Einfluss.

Die Muttergesellschaft von YouTube, Google LLC, hat sich dem zwischen der Europäischen Union und den USA geschlossenen Privacy-Shield-Abkommen unterworfen und sich in dessen Rahmen zertifiziert. Hiervon ist auch YouTube umfasst. Nähere Informationen können Sie dem nachfolgenden Link entnehmen:

https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active

Weitere Informationen über YouTube erhalten Sie unter:

Kontaktdaten von YouTube:

YouTube LLC
901 Cherry Ave.
San Bruno, CA 94066
USA
Tel.: +1 650 253 0000
Fax: +1 650 253 0001
E-Mail: support-de(at)google.com
www.youtube.com/t/contact_us

vertreten durch

Google LLC
1600 Amphitheatre Parkway
Mountain View, CA 94043
USA

2. Zweck der Datenverarbeitung

Wir verwenden YouTube-Videos zur interessanteren Gestaltung unseres Angebots und zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses für unsere Nutzer.

Hierin liegt zugleich unser berechtigtes Interesse an der Verarbeitung Ihrer Daten durch YouTube.

3. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung unter Verwendung von YouTube-Videos ist Art. 6 Abs. 1 UAbs 1 lit. f) DS-GVO.

4. Verhinderung weiterer Datenverarbeitung durch die betroffene Person / Vorzeitige Löschung der erhobenen Daten

Sofern Sie die mit der Einbettung von YouTube-Videos einhergehende Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten weitestmöglich verhindern wollen, sollten Sie die eingebetteten Videos auf unserer Website nicht abspielen.

Überdies können Sie der die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, insbesondere falls diese zur Bildung von Nutzerprofilen erfolgt, widersprechen. Für die Ausübung Ihres Widerspruchsrechts müssen Sie sich an YouTube wenden, wofür Sie die vorstehenden Kontaktdaten nutzen können.

XIII. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener im Sinne der DS-GVO. Zugleich stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen – uns – zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können eine Bestätigung darüber verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet werden.

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten von uns verarbeitet, können Sie Auskunft über diese personenbezogenen Daten sowie folgende Informationen von uns verlangen:

  • die Zwecke, zu denen Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden;
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen;
  • die geplante Speicherdauer der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • sofern die personenbezogenen Daten nicht bei der Ihnen erhoben werden, alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DS-GVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für Sie.

Weiterhin steht Ihnen das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gemäß Art. 46 DS-GVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung

Sofern von uns verarbeitete Sie betreffende personenbezogenen Daten unrichtig sind, haben Sie das Recht, deren unverzügliche Berichtigung zu verlangen.

Unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung haben Sie zudem das Recht, die Vervollständigung unvollständiger von uns verarbeiteter Sie betreffender personenbezogener Daten – auch im Wege einer ergänzenden Erklärung – zu verlangen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie können die Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten verlangen, sofern

  • Sie die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestreiten, für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt haben, solange noch nicht feststeht, dass unsere berechtigten Gründe für die Verarbeitung Ihre Gründe an deren Ausschluss überwiegen.

Wurde die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – abgesehenen von ihrer Speicherung – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Verarbeitung eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung der Verarbeitung wieder aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“)

a) Löschungspflicht

Sie können von uns verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, und wir sind verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  • Die personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr erforderlich.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten erforderlich, dem wir unterliegen.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

b) Information an Dritte

Haben wir Sie betreffende personenbezogene Daten öffentlich gemacht und sind wir gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Europäischen Union oder der Mitgliedstaaten, dem wir unterliegen, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h) und i) sowie Art. 9 Abs. 3 DS-GVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO, soweit das Recht auf Löschung voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Wir sind verpflichtet, sämtlichen Empfängern, denen Sie betreffende personenbezogene Daten offengelegt wurden, jede Berichtigung oder Löschung der personenbezogenen Daten oder eine Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Sie haben das Recht, von uns über diese Empfänger unterrichtet zu werden, sofern Sie es verlangen.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln, sofern die Verarbeitung

  • auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. a) DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. b) DS-GVO beruht und
  • mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Rechte und Freiheiten anderer Personen dürfen durch dieses Recht nicht beeinträchtigt werden.

Bei der Ausübung dieses Rechts haben Sie weiterhin das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns unmittelbar an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 lit. e) oder f) DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Legen Sie Widerspruch ein, werden wir die personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft haben Sie – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – die Möglichkeit, Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sofern Sie Ihre Einwilligung zu der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten für einen oder mehrere bestimmte Zwecke erteilt haben, haben Sie das Recht, die Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen.

Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DS-GVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.